Espressokenner aufgepasst: Bezzera BZ 10 und Rancilio Silvia im Vergleich

coffee-break-1291381_640Für den perfekten Espressogenuss fehlt meist die passende Maschine. Da man sich dieses Vergnügen meist nur privat und nicht so häufig gönnt, muss diese Maschine aber auch nicht so teuer sein. Richtig guter Espresso kommt es aus dem Siebträger. Es gibt aber unterschiedliche Espresso Siebträger-Maschinen. Und sieht man diese Maschinen im Vergleich, stellt man fest – Espresso Siebträger ist nicht gleich Siebträger! Es gibt Modelle, die tatsächlich ideal für zuhause geeignet sind und Modelle, die auch im Gastrobereich zum Einsatz kommen können.

Rancilio Silvia – ein Mittelklasse -Modell

Rancilio ist ein Traditionshersteller aus Italien – also aus dem Heimatland des Espresso. Verbaut sind im Modell Rancilio Silvia Komponenten, die im Gastrobereich nützlich sein können. Ausgestattet ist diese Maschine mit einer Kupferheizung und hat einen professionellen Siebträger. Über einen Druckschalter wird die Maschine bedient, wodurch der Espressobezug halbautomatisch in die Wege geleitet wird. Über ein Drehventil muss dann noch der Dampfbezug gesteuert werden. Für den Einsatz im Gastrobereich direkt ist die Verwendung der Rancilio Silvia daher nicht. Das wäre viel zu zeitaufwändig. Das heißt der Gast müsste viel zu lange auf seinen Espresso warten. Doch gerade in einer modern eingerichteten privaten Küche ist die Rancilio Silvia ein erstklassiges Modell. Denn auch die Optik kommt bei ihr nicht zu kurz. Verwendet wurden hochwertige Materialien für den Korpus, der aus gebürstetem, mattem Edelstahl gefertigt ist. Ein Material also, das wegen seiner schicken Optik im Gastrobereich eingesetzt wird. Die Rancilio Silvia ist somit ein Mittelklasse-Modell, also schon ein Siebträger-Modell der schon etwas gehobeneren Klasse. Jeder Gastgeber kann gegenüber seinen Gästen, die gerne eine Espresso hätten richtig gut angeben mit dieser Maschine.

Bezzera BZ 10 – der kleine Alleskönner

coffee-beans-1082213_640Im Vergleich dazu haben wir die Bezzera BZ 10 ins Rennen geschickt. Dieses Modellist ebenso wie die Rancilio Silvia auch im gewerblichen Bereich nutzbar. Auch dieses Siebträger-Modell kommt entsprechend in einem Edelstahlkleid daher. Im Vergleich zur Rancilio Silvia ist dieses Modell aber nicht einfach nur eine Espresso Siebträger Maschine. Auch ganz normalen frischen Kaffee kann man mit ihr zubereiten. Das ist schon mal das größte Plus der Bezzera BZ 10 gegenüber der Rancilio Silvia. Vor allem ist es mit dem Zweikreis-Gerät möglich feinporige Schaumkronen auf den Espresso zu zaubern. Das lässt das Herz von einem wahren Espressokenner natürlich höher schlagen. Die Maschine verfügt über getrennte Wasserkreisläufe. Dies garantiert stets schmackhaften Kaffee und einen ausgezeichneten Espresso von immer gleichbleibend hoher geschmacklicher Qualität. Der Hersteller gibt für die private Nutzung der Bezzera BZ 10 eine Garantie von 2 Jahren. Für den gewerblichen Bereich ist diese Garantie auf 1 Jahr begrenzt. Die Bedienung dieser Siebträger Maschine ist sehr einfach. Dampf und Heißwasser werden bei diesem Modell über einen Kipphebel bedient, wenn Espresso zubereitet werden soll. Dies stellt eine erheblich vereinfachte Bedienung gegenüber der Rancilio Silvia dar. Das Modell verfügt zudem über einen bodenlosen Siebträger und einen Siebträger mit Einerauslauf. Im Vergleich zur Rancilio Silvia kann man so mit dem Doppelauslauf gleich zwei Espresso zubereiten. Denn der wahre Espressofan genießt sein Heißgetränk nicht allein, sondern meist in Gesellschaft. Der Doppelauslauf spart im Vergleich zur Verwendung der Rancilio Silvia jede Menge Zeit.

Welche ist die Beste?

Vergleicht man nun die Rancilio Silvia und die Bezzera BZ 10 in noch weiteren Punkten, kommt man zu dem Schluss, dass beide Espresso Siebträger-Maschinen im privaten und im gewerblichen Bereich eingesetzt werden können. Durch ihre einfachere Handhabe beim Bedienen hat die Bezzera BZ 10 allerdings einige Vorteile im gewerblichen Bereich, wo es vor allem auf Schnelligkeit ankommt. Zudem werden gerade im Gastrobereich meist gleich mehrere Espresso hintereinander durch die Maschine laufen lassen. Allerdings kann sich hier wiederum als störend erweisen, dass gleichzeitig das Gerät auch für die Zubereitung von normalem Kaffee verwendet wird. Das ist wiederum ein Vorteil der Bezzera BZ 10 im privaten Bereich. Denn in einer Familie wird nicht nur Kaffee bzw. nicht nur Espresso getrunken. Und sich extra für das hin und wieder große Verlangen nach einem Espresso sich eine extra Maschine wie die Rancilio Silvia anzuschaffen, nagt natürlich am Preis-/Leistungsverhältnis.